Inhouse Schulungen

 

Die nachstehenden Tagesseminare bieten wir als Inhouse-Schulungen an.

Sie entscheiden wann, wo und wieviel MitarbeiterInnen geschult werden sollen. Sprechen Sie mit uns Ihre Wunschtermine ab.

Investition: 600 ,- Euro für ein Tagesseminar zzgl. 0,30 Euro für den An- und Abfahrtskilometer.

Ihr Ansprechpartner: René Limberger · E-Mail info@dg-pw.de · Telefon 0152-29 52 24 45

 

Psychosoziale Betreuung in der außerklinischen Intensivpflege nach dem Modell der Familienzentrierten Pflege
  • Einführung in das Modell der Familienzentrierten Pflege und deren praktischen Umsetzung
  • Die Familie als Herausforderung oder Chance für den Betreuungsprozess in der außerklinischen Intensivpflege
  • Gestaltungsmaßnahmen für einen professionellen Umgang mit Nähe und Distanz im Familienkontext
  • Methoden der Teamentwicklung

Dozent: René Limberger

Weitere Infos zu diesem Tagesseminar hier.

 

Konfliktmanagement als Führungsinstrument

Sie lernen Methoden und Gesprächstechniken des konstruktiven Umgangs mit Konflikten. Erkennen wie Konflikte entstehen können und wie eine Führungskultur aufgebaut werden kann, die präventiv gegen Konfliktdynamiken wirkt.

Themen des Seminars:

  • Konfliktursachen und Konfliktformen.
  • Konfliktwahrnehmung und -verhalten (Selbstkompetenz).
  • Aspekte der Kommunikationspsychologie.
  • Rollen- und Systemkompetenz klären.

Dozent: René Limberger

 

Der Teamleiter in der außerklinischen Intensivpflege
  • Der Herausforderung als Führungskraft begegnen
  • Moderations- und Gesprächstechniken
  • Lösungs- und ressourcenorientierte Kommunikationstechniken
  • Konfliktmanagement

Dozent: René Limberger

 

Grundlagen der Ernährung bei Pflegekunden in der außerklinischen Intensivpflege
  • Gefahr von Stoffwechselentgleisungen kennen
  • Risikofaktoren einschätzen können
  • Flüssigkeits- und Energiebedarf berechnen
  • Prinzipien der enteralen und parenteralen Ernährung umsetzten können

Dozentin: Christine Keller

 
Chronische Wunden phasengerecht behandeln
  • Physiologie und Pathophysiologie der Wundheilung
  • Ziele der Wundbehandlung in der jeweiligen Wundheilungsphase
  • Wundbehandlungsmittel und Indikationen
  • Wunden beurteilen anhand von Fotos und Wundbehandlungsstrategien festlegen

Dozentin: Christine Keller

 

Pflegewissenschaft in der Praxis: Evidence-based Nursing als Führungsinstrument
  • Grundlagen
  • Methodik und Implementierung von EBN
  • Recherchieren von aktuellem Pflegewissen und der kritische Umgang damit
  • S1, S2, und S3 Leitlinien
  • Kritisches Lesen und Verstehen von Pflegestudien, sowie deren Implementierung

Dozent: René Limberger

 

Implementierung der Expertenstandards
  • Entstehung und grundsätzlicher Aufbau von Expertenstandards
  • Phasen der Implementierung am konkreten Beispiel
  • Erstellen von Verfahrensanweisungen
  • Erstellung notwendiger Dokumente und Strukturen
  • Ergebnismessung

Dozenten: Christine Keller, René Limberger

 

Förderung der oralen Ernährung bei Dysphagie
  • Physiologie des Schluckaktes
  • Pathophysiologie der Schluckstörung
  • Kennzeichen einer Schluckstörung
  • Restituierende, kompensatorische und adaptive Maßnahmen zur Verbesserung der Schluckfähigkeit bzw. zur Erhaltung der oralen Ernährung: Was kann die Pflegekraft tun?

Dozentin: Christine Keller

Die Schulungen werden vom Team des Instituts für System-Pflege-Management  (ISPM) als unserem Kooperationspartner durchgeführt.

 

 

 

PageLines