Download_Grafik

 

 

 

Einführung in das Bobath-Konzept

 

Das Bobath-Konzept ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Problemlösung in der Befundaufnahme und Behandlung von Patienten mit Störungen von Haltungskontrolle, Bewegung und Funktion, verursacht durch eine ZNS-Läsion.

Basierend auf der lebenslangen Plastizität des Zentralnervensystems, wird dabei, unter Einbeziehung des Individuums in seiner Persönlichkeit, ein interaktiver Lernprozess im Sinne des Wiedererwerbs bzw. der Optimierung funktioneller Fähigkeiten auf Körperstruktur-, Aktivitäts- und Partizipationsebene initiiert.

Ziel des Bobath-Konzepts ist die Optimierung sämtlicher Funktionen, durch Verbesserung von Haltungskontrolle und selektiver Bewegung.

 

 

Termine: 04.04. und 05.04.2016

Dozentin: Ralf Tersteegen – Physiotherapeut und Osteopath

Ort: DGpW Schulungszentrum, Augsburger Str. 106, 89231 Neu-Ulm

Kosten: 240,- Euro